Sie sind hier: › Startseite

17.03.2017 - Daumendrücken für John Warczak

Ludwigsfelder vertritt Teltow-Fläming beim Bezirksausscheid im Vorlesewettbewerb

John Warczak bei seinem Vortrag | Autor: Foto: Landkreis TF
Celina Jansen, John Warczak und Sarah Nelte (von links nach rechts) haben die ersten drei Plätze in der Kategorie Grundschulen/Gymnasien belegt  | Autor: Foto: Landkreis TF
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kreisausscheids im Vorlesewettbewerbs 2017. Ganz rechts die beiden Sieger - Leif Schierer, Kategorie Förderschulen (r.) und John Warczak, Kategorie Grundschulen/Gymnasien.  | Autor: Foto: Landkreis TF

Für John Warczak von der Kleeblatt-Grundschule Ludwigsfelde wird der 1. April 2017 ein ganz besonderer Tag. Der Sieger des diesjährigen Kreis-Vorlesewettbewerbs wird Teltow-Fläming beim Bezirksausscheid Brandenburg-Süd in Senftenberg vertreten und verdient schon jetzt ein kräftiges Daumendrücken!

John und neun weitere Sechstklässler hatten sich beim Kreisausscheid am 25. Februar mit Vorträgen aus einem selbst gewählten und einem unbekannten Buch dem Urteil der Jury gestellt. Diese hat sich ihre Entscheidung nicht einfach gemacht – immerhin wetteiferten die Besten der Schul- und Regionalentscheide um Sieg und Platz und überzeugten mit ganz individuellen Stärken und ausgezeichneten Darbietungen.

In der Kategorie Förderschulen siegte Leif Schierer aus Mahlow mit einer beachtlichen Einzelleistung. Den dritten Platz in der Kategorie Grundschulen/Gymnasien belegte Sarah Nelte vom Kopernikus-Gymnasium Blankenfelde mit „Die Känguru-Chroniken“ von Mark-Uwe Kling. Die Silbermedaille ging an Celina Jansen von der Grundschule „Herbert Tschäpe“ in Mahlow. Sie hatte „Dilip und der Urknall und was danach bei uns geschah“ von Salah Naoura für ihren Vortrag ausgewählt. Als Sieger konnte sich John Warczak von der Kleeblatt-Grundschule Ludwigsfelde durchsetzen. Er interpretierte eine Passage aus Rüdiger Bertrams Buch „Die Jagd nach dem Geisterdieb“.  Für den unbekannten Text hatte das Team des Kreismedienzentrums als Veranstalter des Wettbewerbs das Buch „Knietzsche und das Hosentaschen-Orakel“ von Anja von Kampen ausgewählt. Jedes Kind erhielt ein Exemplar davon als Anerkennung für die Teilnahme geschenkt.

Landrätin Kornelia Wehlan lobte bei der Eröffnung des Kreiswettbewerbs die Mädchen und Jungen für ihren Ehrgeiz, ihren Mut zum öffentlichen Vortrag und ihren Fleiß. Immerhin mussten die Kinder bereits im Vorfeld zu jedem Entscheid ein Buch lesen und Textstellen aussuchen. Somit präsentierten sie der Jury und den Gästen des Kreisausscheids bereits ihre dritte Wettbewerbs-Lektüre.

Der Kreisentscheid wurde traditionell von jungen Talenten der Kreismusikschule Teltow-Fläming umrahmt – immer wieder ein Hörgenuss und ein Erlebnis. Die Schützlinge von Uwe Kauert begeisterten einmal mehr und ernteten verdienten Applaus. Auch ihnen ein herzliches Dankeschön!

Der traditionsreiche Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Mehr als 600.000 Kinder aller Schularten beteiligen sich jährlich daran. Ziele der Aktion sind die Stärkung der Lesekompetenz sowie der Präsenz des Mediums Buch. Außerdem soll der Wettbewerb bei den Kindern mehr Leselust entfachen. Die wiederum hatten die Teilnehmer des Kreisausscheids mit Sicherheit, wie ihre Vorträge eindrucksvoll unter Beweis stellten.
(Presseinfo Landkreis TF)

 




2016 Stadt Ludwigsfelde | Programmierung LN Media GmbH